Nesselsucht-Urtikaria.de Logo2
Medpex Logo

NESSELSUCHT URTIKARIA - Ursachen & Symptome

Nesselsucht, auch Nesselfieber oder Nesselausschlag genannt, wird durch die vermehrte Ausschüttung von Histamin, einem körpereigenen Botenstoff von Zelle zur Haut, ausgelöst. Dies kann das Resultat einer allergischen, aber auch einer nicht-allergischen Reaktion sein. Folgende mögliche Ursachen für Nesselsucht kommen in Betracht:

  • Lebensmittelallergien: Menschen mit Lebensmittelallergien haben als Folge der allergischen Reaktion des Körpers sehr häufig Nesselausschlag-Symptome. Risiko-Lebensmittel sind u.a. Erdbeeren, Nüsse, Fisch, Tomaten, Schokolade, Milch und Beeren. Nesselsucht aufgrund von Lebensmittelallergien entsteht typischerweise innerhalb von 20 Minuten nach dem Verzehr.
  • Lebensmittel-Zusatzstoffe: Geschmacksverstärker, Färbungsmittel, Konservierungsstoffe, Aromastoffe, Stabilisatoren und Emulgatoren können eine allergische Reaktion und somit Nesselfieber auslösen.
  • Medikamente: z.B. Aspirin, Morphin, Ibufrofen, Antidiabetika, Penicillin oder Antibiotika.
  • Hitze und Kälte: Es kann zu einem Nessel-Hautausschlag kommen, wenn man zu lange sehr heißen (Wärme- oder Sonnenurtikaria) oder kalten Temperaturen (Kälteurtikaria oder Kälteallergie) ausgesetzt ist. Solch ein Ausschlag dauert in der Regel nicht lange und vergeht, sobald man sich wieder in „normale“ Temperaturen begibt.
  • Insektenstiche: Bei einem Insektenstich (z.B. Bienen, Wespen, Mücken, Ameisen) kann entweder das Gift, oder der Speichel des Insekts allergische Reaktionen inklusive teils großflächigem Nesselausschlag hervorrufen.
  • Krankheiten: Folgende Krankheiten können die Ursache von Nesselsucht sein: Bakterielle Infektionen (z.B. im Magen – Heliobacter pylori), Pilzinfektionen, Fieber (Grippe), Schilddrüsenerkrankungen, Hauttuberkulose, Hepatitis u.v.m.
  • Druck: Nesselsucht kann durch plötzlichen oder ständigen Druck auf eine bestimmte Stelle der Haut ausgelöst werden (physikalische Urtikaria).
  • Stress: Egal welcher Art, ob beruflich, physisch oder emotional, kann das Erscheinen des Ausschlags beeinflussen.
  • Autoimmunkrankheiten (Autoreaktivität): Bedeutet, dass körpereigene Stoffe nicht vertragen werden und sich in der Folge juckende Hautauschläge bilden.
  • Störung der Nebennierenrinde: Wenn dies der Fall ist, hat man wahrscheinlich Chronische Nesselsucht.
  • Histamin-Abbaustörung: Verursacht eine ungewöhnlich hohe Ausschüttung von Histamin bei gleichzeitig verringerter Abbauleistung.

Lesen Sie auch mehr zum Thema Nesselsucht behandeln mit Hausmitteln & Homöopathie


Wie sieht ein Nesselsucht-Ausschlag aus?

Der Nesselausschlag ist üblicherweise eine entzündliche Reaktion der Haut – hierbei zerbersten die Kapillaren der Dermis (Lederhaut) und Flüssigkeit sammelt sich an, was ein Ödem zur Folge hat. Dieses klingt erst wieder ab, wenn diese so genannte interstitielle Gewebsflüssigkeit wieder in die umliegenden Zellen zurückgeleitet wird. Nesselsucht ist recht einfach zu erkennen.

Die typischen Symptome bei Nesselsucht sind:

  • Blass-roter bis hellroter Ausschlag, von Fingernagelgröße bis hin zu flächendeckend tellergroß (seltener: große Körperbereiche)
  • Erscheint mit Erhebungen, Schwellungen, Quaddeln, ähnlich wie bei Brennnesselausschlag auf der Haut
  • Um den Nesselausschlag herum bildet sich häufig ein Erythem (Hautrötung durch vermehrte Durchblutung)
  • Schwellungen unter der Haut, z.B. um die Augen herum oder den Mund, oder seltener an Händen, Füßen oder Genitalien, deuten auf Symptome eines Angioödems hin
  • Das plötzliche Auftreten der Symptome ohne vermeintlich erkennbaren Grund ist typisch
  • Die Nesselsucht-Symptome können wandern! Oftmals ist die ursprüngliche Stelle des Ausschlags schon wieder normal, doch an anderer Stelle taucht er wieder auf – diese Symptomatik kann sich über mehrere Tage bis Wochen hinziehen.
  • Die Schwellungen, Beulen und Quaddeln sind von blassroter bis weißer Farbe Wenn die Symptome länger als sechs Wochen bestehen, wird der Gang zum Arzt empfohlen. Dann spricht man nicht mehr von akuter, sondern von chronischer Nesselsucht.

Lorano Akut bei UrtikariaLORANO akut: Mit Loratadin, den Anti-Nesselsucht-Wirkstoff zum Blockieren von Histamin. Reduziert Juckreiz, Ausschlag und Quaddeln schnell und zuverlässig.
Jetzt anstatt €7,70 nur €4,89 bei Ihrer Medpex


Lesen Sie auch mehr zum Thema Nesselsucht Therapie und Nesselsucht Behandlung

Produkt-Tipps:

Lorano Akut gegen Nesselsucht
LORANO Akut bei Nesselsucht, nur €4,89


Cetirizin Hexal Tabletten
CETIRIZIN Hexal, nur €8,69

Sponsoren: