Nesselsucht-Urtikaria.de Logo2
Medpex Logo

NESSELSUCHT bei Kindern, Babys und Kleinkindern

Nesselsucht tritt in keinem Falle nur bei Erwachsenen auf – sehr häufig müssen Kinder, Kleinkinder und auch Babys ebenfalls unter dem Ausschlag auf der Haut leiden. Und das noch nicht einmal selten: durchschnittlich haben 20% der Kinder vor ihrem 12. Lebensjahr mindestens ein Mal Nesselfieber (medizinischer Ausdruck: Urtikaria) gehabt.

Unglücklicherweise ist die Ursache der lästigen Nesselausschläge nicht immer bekannt. Man weiß zwar, dass der Hautausschlag hauptsächlich von der vermehrten Ausschüttung des körpereigenen Stoffs Histamin in die Mastzellen der Haut herrührt. Jedoch kann, besonders bei chronischer Nesselsucht, die Ursache vollkommen unbekannt sein.

Dennoch gibt es einige typische Auslöser des Nesselfiebers, welche von den Eltern analysiert werden sollten: der Körper könnte z.B. auf Lebensmittel, Medikamente, Haushaltsprodukte, Krankheiten, Stress, Sonnenbestrahlung oder Kälte mit Nesselsucht reagieren. Nesselsucht-Urtikaria erkennt man üblicherweise an geröteten, erhabenen und juckenden Quaddeln auf der Haut, ähnlich in der Erscheinung wie bei Brennnesseln.

Weitere Symptome der Nesselsucht sind:

  • Sehr starkes Jucken, so dass die Kinder in ihrem normalen Tagesablauf gestört werden. Insbesondere bei Kleinkindern und Babys führt der Juckreiz zu verstärktem Unwohlsein.
  • Quaddeln, die mit angrenzenden Quaddeln zu größeren „fusionieren“.
  • Wenn eine Hautschwellung mit dem Finger in der Mitte angedrückt wird, wird diese Stelle weiß.

Lesen Sie mehr zum Thema Nesselfieber / Nesselausschlag


Nesselsucht bei Kleinkindern & Kindern kann folgende Hintergründe haben

  • Lebensmittel, die am häufigsten Nesselsucht verursachen sind: Nüsse, Schokolade, Fisch, Tomaten, Eier, Zitrusfrüchte, frische Beeren und Milch.
  • Lebensmittelzusätze: Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe sowie Stabilisatoren.
  • Wildes Herumtoben, wodurch die Haut gereizt oder gepetzt oder gerubbelt wird, kann bei Kindern zu Nesselsucht führen.
  • Kälte: ein Sprung ins kalte Wasser oder Eiswürfel auf der Haut kann Nesselfieber auslösen
  • Wärme: Eine heiße Dusche, starkes Schwitzen und Sonnenbestrahlung
  • Medikamente: Antibiotika, Ibuprofen, Penicillin, Aspirin, und Beruhigungsmittel
  • Impfungen: Wenn Kleinkinder / Kinder geimpft werden, wurde in der Folge schon desöfteren Nesselfieber beobachtet (z.B. Grippeimpfung, Tetanus)
  • Nervosität, emotionaler Stress, Hyperaktivität
  • Insektenstiche, z.B. von Bienen, Wespen oder auch Ameisen können akute Nesselsucht hervorrufen
  • Krankheiten: Erkältung, Grippe, Rachenentzündung, Pfeiffersches Drüsenfieber (Mononukleose)
  • Abrubbeln: Lieben die Kinder nach dem Baden, kann aber Nesselfieber verursachen
  • Industriechemikalien: In Dusch-, Wasch- und Reinigungsmitteln. Auch Latex-Produkte.
  • Tiere, z.B. Katzen (Haar) Allergie

Hinweis: Notieren Sie sich genau, wann die Nesselsucht bei Ihrem Baby, Kleinkind oder Kind angefangen hat, wie lange sie gedauert hat, und was die möglichen Auslöser gewesen sein könnten. Bei einem Arztbesuch erleichtert dies die Analyse!


Wie behandle ich das Nesselfieber bei meinem Kind?

Nach wenigen Stunden oder Tagen ist in den meisten Fällen das Nesselfieber wieder verschwunden. Sollte allerdings die Hautreizung sehr stark jucken oder sehr großflächig angeschwollen sein, wird der Besuch bei einem Arzt empfohlen. Dieser kann zum Abklingen der Quaddeln und Schwellungen und gegen den Juckreiz Antihistamin-Medikamente verschreiben. Zuhause können Sie als Eltern folgendes gegen die Nesselsucht Ihrer Kinder tun:

  • Reiben Sie etwas Fenistil-Gel auf die Haut, diese wirkt beruhigend und Juckreiz lindernd.
  • Schneiden Sie die Fingernägel kurz, so dass sich Ihr Baby nicht an der Hautreizung kratzen kann.
  • Ziehen Sie Ihrem Kind leichte Baumwollkleidung an, zur Vermeidung von Reibung auf der Haut
  • Falls Sie Wasch- oder Reinigungsmittel als Ursache der Nesselsucht vermuten, probieren Sie andere hautfreundliche Produkte aus.

Kann es zu Komplikationen kommen?
Da man niemals ausschließen sollte, dass in Folge einer allergischen Reaktion Ihr Kleinkind Anaphylaxie hat, eine akute Reaktion des Immunsystems mit schlimmstenfalls fatalen Folgen (=anaphylaktischer Schock), sollten Sie unbedingt einen Notarzt anrufen, wenn neben den üblichen Nesselsucht-Anzeichen noch zusätzlich folgende Symptome zu beobachten sind:

  • Keuchen, Pfeifen
  • Atmungsstörungen
  • Schwellungen an den Lippen, im Mund und an der Zunge
  • Sehr schneller Herzschlag
  • Kühle, feuchte und farblos erscheinende Haut
  • Übelkeit und Erbrechen

Lorano Akut bei UrtikariaLORANO akut: Mit Loratadin, den Anti-Nesselsucht-Wirkstoff zum Blockieren von Histamin. Reduziert Juckreiz, Ausschlag und Quaddeln schnell und zuverlässig.
Jetzt anstatt €7,70 nur €4,89 bei Ihrer Medpex


Vergleichen Sie mit dem Nesselsucht Bildern

Produkt-Tipps:

Lorano Akut gegen Nesselsucht
LORANO Akut bei Nesselsucht, nur €4,89


Cetirizin Hexal Tabletten
CETIRIZIN Hexal, nur €8,69

Sponsoren: