Nesselsucht-Urtikaria.de Logo2
Medpex Logo

NESSELSUCHT URTIKARIA - Hausmittel & Homöopathie

Urtikaria ist der medizinische Begriff für Nesselsucht oder Nesselausschlag, ein häufig auftretender Hautausschlag mit Quaddelbildung und Schwellungen. Die Quaddeln erscheinen oftmals in Gruppen und erreichen einen Durchmesser von nur wenigen Millimetern bis hin zu vielen Zentimetern. Sie haben eine weiß-rote Farbe und rufen typischerweise einen relativ unangenehmen Juckreiz hervor. Jede Quaddel ist unterschiedlich: sie “wandert”, verändert ihre Form (rund, ringförmig, unregelmäßig), erscheint nur wenige Minuten – oder Stunden, oder Tage – und kann bisweilen große Teile des Körpers bedecken.

Sollte die Nesselsucht von geschwollenen Augenlidern, Lippen oder anderen angeschwollenen Körperstellen begleitet sein, und die Schwellungen unter der Haut hervortreten, spricht man von einem Angioödem. In diesem Fall bitte einen Arzt aufsuchen.

Unterscheidung zwischen Akut und Chronisch:

  • Akute Urtikaria dauert kürzer als sechs Wochen. Die Ursachen dieser Art von Nesselsucht sind Lebensmittel, Medikamente, Krankheiten, Insektenstiche, Druck, Wärme, Kälte u.v.m.
  • Chronische Urtikaria dauert länger als sechs Wochen, bis hin zu vielen Monaten. Die Ursachen können die selben sein wie bei akuter Nesselsucht, oder unbekannter Natur.

Lesen Sie auch mehr zum Nesselsucht-Mittel Cetirizin ADCG & Hexal


Was kann ich zuhause gegen meine Nesselsucht tun?

Folgende Hausmittel haben sich bei der Behandlung und Therapie von entzündlichen Hautausschlägen bewährt:



  • Kalte Umschläge: Diese an die Nesselsucht-Stelle andrücken, lindert den Juckreiz und das Brennen. Die Haut auf diese Weise herunterzukühlen hilft dabei, die Menge an Histamin im Blut zu reduzieren, weshalb sich der Ausschlag verringert.
  • Kräutertees: Kamille- oder Pfefferminztee wirken beruhigend auf bestimmte Nerven, die bei der Entstehung von Nesselfieber eine Rolle spielen.
  • Vitamin C: Je mehr Vitamin C man zu sich nimmt, desto wahrscheinlicher wird das Abklingen der Nesselsucht, da Vitamin C unter bestimmten Umständen eine Histamin reduzierende Wirkung hat.
  • Ätherische Öle: Sandelholzöl oder Pfefferminzöl kann zu einem Reduzieren der Schwellungen führen und Schmerzen lindern. Alle 2-3 Stunden (vermischt mit etwas Wasser) auf die betroffenen Hautpartien auftragen.
  • Aloe Vera: Ist bekannt dafür, die Haut zu beruhigen und bei der Behandlung von Hautausschlägen und Nesselsucht zu helfen.
  • Haferschleim: Machen Sie einen Mischung aus Haferflocken, etwas Maisstärke und Milch und tragen Sie die Paste auf die Nesselsucht auf. Nach 30 Minuten abwaschen, die Haut wird sich etwas beruhigt haben.
  • Basilikum: Soll bei Hautproblemen als Hausmittel helfen und beruhigen. Einige Basilikumblätter unter Dampf erweichen und auf die betroffenen Hautpartien einige Minuten auflegen.
  • Echinacea: Die entündungshemmenden und Juckreiz lindernden Eigenschaften dienen auch der Behandlung von allergisch bedingtem Schnupfen.
  • Grapefruit-Kern-Extrakt: Wirkt bei vielen Hautausschlägen, wenn verdünnt mit etwas Wasser auf der Haut aufgetragen. Einige Minuten einwirken lassen.
  • Bittersalz: Nehmen Sie ein warmes Bad mit Bittersalz zur Reduzierung der Quaddelbildung.
  • Ingwer: Im Kühlschrank abkühlen, die Haut entfernen und den Ausschlag damit einreiben.
  • Zitronensaft: Ein bekanntes Hausmittel bei Nesselsucht. Frischen Saft auf die Haut auftragen, lindert den Juckreiz.

Nesselsucht & Homöopathie

Homöopathie spielt, langfristig betrachtet, eine viel versprechende Rolle bei der Behandlung von (chronischer) Nesselsucht. Obwohl die Therapie eine Weile dauern kann und auch nur schrittweise Erfolge erkennbar sein werden, haben schon viele Menschen ihre Nesselsucht mit Homöopathie „besiegt“.



Gereinigter Schwefel beispielsweise ist in bestimmten homöopathischen Arzneien enthalten, und eignet sich zur Behandlung des Nesselausschlags, genauso wie schwefel- oder öl-, oder salzhaltige (Bittersalz) Bäder. Ebenso geeignet ist ist das homöopathische Mittel Ascatus Fluviatilis. Das so genannte Apis Mel dient in der Homöopathie zur Behandlung von Ausschlägen und schmerzhaften Schwellungen, und wurde in der Vergangenheit schon mehrfach erfolgreich bei chronischer und akuter Nesselsucht, als auch bei Angioödemen, eingesetzt.

Huflattich ist ein natürliches Antihistamin und könnte zur Linderung des Juckreizes verwendet werden – speziell in Europa hat die Behandlung von Hautproblemen mit Huflattich eine lange Tradition.

Die afrikanische Teufelskralle (Harpagophytum procumbens) wirkt entzündungshemmend und kann dabei helfen, die Heilung bei Haut- und Nesselausschlägen zu beschleunigen (das Hausmittel bitte nicht anwenden wenn Medikamente gegen Diabetes oder Blutverdünner oder Blutdruck-Medikamente eingenommen werden).

Lorano Akut bei UrtikariaLORANO akut: Mit Loratadin, den Anti-Nesselsucht-Wirkstoff zum Blockieren von Histamin. Reduziert Juckreiz, Ausschlag und Quaddeln schnell und zuverlässig.
Jetzt anstatt €7,70 nur €4,89 bei Ihrer Medpex


Lesen Sie ausführlich alles zum Thema Nesselsucht – Was ist das?

Produkt-Tipps:

Lorano Akut gegen Nesselsucht
LORANO Akut bei Nesselsucht, nur €4,89


Cetirizin Hexal Tabletten
CETIRIZIN Hexal, nur €8,69

Sponsoren: